Fair Wohnen ist ein Service der Mietervereinigung Österreich

Startseite > News >

IM NETZ DER SELBERMACHER

Für HeimwerkerInnen gibt es immer etwas zu tun. FAIR WOHNEN liefert einen Überblick über Hilfestellungen im Netz und was Baumärkte online bieten.

  • © 123rf
Welches Werkzeug ist wofür nötig? Wie gehe ich eigentlich genau gegen Schimmel im Badezimmer vor? Und von welchen Reperaturen sollte ich doch lieber die Finger lassen? Wer die Dinge gerne selbst in die Hand nimmt, dem stellen sich auch viele Fragen. Die schnellsten Antworten darauf gibt das Internet. Es ist eine Fundgrube für Heimwerker, allerdings auch eine unendlich große. FAIR WOHNEN zeigt einige der wichtigsten Anlaufstellen. 


PROFESSIONALISTEN 

„Meisterschmiede“ lautet die kleine Online-Fernakademie bei Hornbach. In kurzen Videokursen wird hier – etwa für den Bau eines freistehenden Carports oder Badezimmerregals – jeder Arbeitsschritt genau erläutert, ebenso gibt es eine schriftliche Anleitung mit passenden Illustrationen und eine praktische Liste aller benötigten Materialien und Werkzeuge. Der „Stammtisch“ wiederum ist ein gut betreutes Forum, in dem Selbermacher praktische Tipps austauschen. www.hornbach.at 

OBI hat für seine „Ratgeberwelt” über 300 Schritt-für-Schritt-Anleitungen (samt der jeweiligen Dauer bzw. des Schwierigkeitsgrades, Werkzeug- und Material­listen) sowie Kaufentscheidungen und Basiswissen zusammengetragen. Teils werden die Projekte auch via Video-Tutorial erklärt. Geprüfte Markengeräte können stunden- oder tageweise gemietet werden und lassen sich online ordern. www.obi.at 

Baumax bietet vor allem gute Grundlagen für die Heimwerkerei: Welche Werkzeug-Grundausstattung brauche ich, wie pflege ich meine Tools und wie setze ich sie ein? Wer sich Werkzeug beim Baumarkt ausleihen möchte, kann es online reservieren. Auch interessant: Der Fliesen- sowie der Tapetenrechner.  www.baumax.com

Mit wenigen Klicks frischen Wind in die eigenen vier Wände bringen? Bauhaus macht es via Online-Videoworkshops sowie den Objektplaner möglich. Hier können beispielsweise die Wirkungen von Laminaten und Farben aufeinander 
abgestimmt werden. Sehr beliebt ist die – allerdings nicht virtuelle, sondern reale! ­– „Womenʼs Night“. Geboten werden dort kostenfreie Handwerkerkurse für Frauen, Termine und Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online auf: 
www.bauhaus.at 

PRIVATE PORTALE

Auf dem österreichischen Heimwerker-Portal www.diybook.at wird Schritt für Schritt in Bild und Ton gezeigt, wie man Projekte im Bereich Bauen, Wohnen, Energie und Garten selbst verwirklichen kann. Ein weiteres goldwertes Service: www.diybook.at bietet die Möglichkeit, kompetente Heim- & Handwerker in der Umgebung zu finden.

www.selbst.de liefert Testberichte, Bauanleitungen und Baupläne. Der eigene YouTube-Kanal bringt Praxistests und vor allem -tipps, über die Suchfunktion findet sich die benötigte Video-Bauanleitung jeweils unproblematisch.

www.mach-mal.de sorgt unter „machmalwasduwillst“ wiederum für den interessantesten Facebook-Auftritt. Neugestaltung ist hier genauso Thema wie Wiederverwertung, oder wie es auf Neudeutsch heißt: „Upcycling“.

www.heimwerker.de punktet mit Grundwissen, Anleitungen und Anregungen. Das gut besuchte Forum 
bietet für gegenseitige Hilfestellungen Platz.

Foto: © 123rf