Fair Wohnen ist ein Service der Mietervereinigung Österreich

Startseite > News >

BETRIEBSKOSTEN - FAIR ABGERECHNET?

Die Mietervereinigung fordert: Betriebskosten sollten Mieter und Mieterinnen nur dann zu zahlen haben, wenn sie von ihnen auch verursacht wurden.

  • © Fotolia
Beinahe die Hälfte aller Verfahren, die die Mietervereinigung Wien führt, sind Betriebskosten-Verfahren. Auf Basis aller Abrechnungen von privaten Mietshäusern, die Mitglieder zur Kontrolle vorlegen, werden jährlich die wienweiten Durchschnittswerte der wichtigsten Betriebskostenpositionen ermittelt. Die aktuellen Daten liefern Vergleichswerte für das Abrechnungsjahr 2014.

Nettobetriebskosten gestiegen
Obwohl sich die Jahresinflation von 2 Prozent im Jahr 2013 auf 1,7 Prozent im Jahr 2014 gesenkt hat, sind die monatlichen Nettobetriebskosten im Vergleich zum Vorjahr um 8 Prozent gestiegen. Für eine 70-m²-Wohnung waren 2014 monatlich durchschnittlich 135,10 Euro an Betriebskosten zu bezahlen (Genaue Zahlen siehe unten).

Kosten nicht zulasten der MieterInnen  
Mehr als ein Drittel der Betriebskosten entfallen daher auch im Jahr 2014 wieder auf das Verwaltungshonorar sowie Versicherungsprämien und damit auf Kosten, mit denen der Eigentümer sein eigenes Risiko absichert bzw. seine rechtliche Vertretung von den Mieterinnen und Mietern bezahlen lässt. „Genauso wie die Grundsteuer werden keine dieser Kosten von den MieterInnen verursacht und sollten daher auch nicht von diesen zu tragen sein“, so Mag.a Elke Hanel-Torsch, Vorsitzende der Mietervereinigung Wien. „Diese Positionen sollten aus dem gesetzlichen Betriebskostenkatalog gestrichen werden.“

Durchschnittliche jährliche Kosten* für ein privates Mietshaus im Überblick * Zahlen für 2014 im Vergleich zu 2013:

Müllentsorgungskosten: 2,73 Euro/m² (+ 0,24 Euro) 

Wasserkosten: 4,02 Euro/m² (+ 0,04 Euro) 

Versicherungsprämien: 4,97 Euro/m² (– 0,03 Euro) 

Reinigungskosten: 5,43 Euro/m² (+ 0,32 Euro) 

Verwaltungshonorar: 3,385 Euro/m² (+ 0,135 Euro)

Liftkosten (bei Häusern mit Aufzug): 2,78 Euro/m² (+ 0,48 Euro)

© Fotolia